Ihr B2B Shop für Landwirte und Biogasanlagenbetreiber

Siliermittel Biogas


„Silierzusätze der 2. Generation“
B&K HighSil-Serie: 

Prozessstabilität und gezielter
Werterhalt der Silage

“Nichts dem Zufall überlassen“

Die Qualität der Silage gewinnt innerhalb der Biogasbranche immer mehr an Bedeutung, um die Wirtschaftlichkeit des eigenen Betriebes weiter zu steigern.
Je höher die Silagequalität ist, desto effizienter ist das Substratmanagement. Durch die optimierte Nährstoffversorgung aus dem eigenen Grundfutter kann weitestgehend auf den Zukauf kostenintensiver Futtermittel verzichtet werden.

Die Siliermittelzusätze der B&K HighSil-Serie erfüllen hohe Qualitätsstandards und werden ohne Verwendung von Gentechnik hergestellt.

Die Verfütterung an Rinderbetriebe ist bedenkenlos möglich.

Verbesserte Stabilität bei gleichem Nährstoffverbrauch

 

Je schneller der pH-Wert bedingt durch die Produktion von Milchsäure sinkt und die kritische Grenze von 4,7 unterschreitet, desto eher entfaltet die Essigsäure ihre hefehemmende Wirkung. Durch diesen Prozess wird nicht nur die Stabilität der Silage verbessert, sondern auch die Qualität der Silage durch den Mehrerhalt wichtiger Kohlenhydrate.

Maissilage 35% TM:

Die Silierzusätze B&K HighSil TS und B&K HighSil PRE können die Verfügbarkeit von Kohlenhydraten für methanbildende Mikroben erhöhen.
Die grundlegenden Prozessschritte der Fermenterbiologie werden bereits innerhalb des Silos in Gang gesetzt und begünstigen so die noch bevorstehende Hydrolyse im Fermenter.